Bildergalerie

Die Fotos dokumentieren die erfolgreiche Entwicklung des Kinderdorfes Friendly Home und das Leben der Mädchen und Jungen.

2010 - 2011

Die ersten beiden Wohngebäuden, u.a. "Haus Eifel" entstehen, und 10 Kinder haben ein neues Zuhause.

2012

Das dritte Wohnhaus wird im Beisein der Gäste aus Deutschland eingeweiht.

2013

Das dritte Haus wird aufgestockt und das Gemeinschaftsgebäude befindet sich im Rohbau. Im November wird es im Beisein von Ferdi Steffen und Jürgen Steinmetz eingeweiht. In diesem Jahr ist Anna Lehmann als Freiwillige in Friendly Home

2014

Ein Blick auf das Kinderdorf Friendly Home. Die Kinder lernen Flötenspielen mit Anna Lehmann, die auch an der Schule unterrichtet. Weitere fünf Kinder werden aufgenommen. Schularbeiten werden noch auf dem Boden gemacht.

2015

Jonas Moggia, der seinen sozialen Friedensdienst leistet, spielt mit den Kindern. Auch in diesem Jahr kommen weitere fünf Kinder an. Paulina Zentner ist jetzt als Freiwillige hier. Im Oktober erfolgt die Grundsteinlegung für das neue Gebäude in Vaniyambadi im Beisein der Vorstandsmitglieder Ferdi Steffen und Jürgen Steinmetz.

2016

Endlich können die Kinder auf ihren neuen Schulbänken lernen. Weitere Kinder ziehen in Friendly Home ein und werden bald von Lea Henrich betreut. Mit Gesang und Tanz wird die Fertigstellung des Gebäudes in Vaniyambadi gefeiert. Kinder helfen auch beim Anlegen und der Pflege ihres Gartens.

2017

Die Fotos zeigen die Neuankömmlinge in diesem Jahr, in der Gruppe und beim Essen. Oben rechts die Jungs in Vaniyambadi. Mitte: Die Kinder verabschieden sich von Lea, die wehmütig nach einjährigem Aufenthalt Friendly Home verläßt. Pater Thadews und Johannes Blum geben dem neuen Gebäude einen Namen. Die älteren Kinder lernen den Umgang mit dem Computer. Einige sind auch sportlich erfolgreich, andere gehen gerne in den Garten und freuen sich mit Helena, die ihren sozialen Friedensdienst hier leistet, über die Ernte. Mit ihr kümmern sich ausgebildete Pädagoginnen um die Betreuung der Kinder.